Rezension – Throne of Glass – Kriegerin im Schatten (Band 2)

Sie hatte die einzigen Dinge gelernt, mit denen sie sich schützen konnte.
Um dem Tod zu entgehen, war sie selbst zum Tod geworden.

Inhaltsangabe

Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt.

Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?

Meine Gedanken

Obwohl mich schon der erste Band der weltbekannten Fantasyreihe überzeugen konnte (hier meine Rezension zu Band 1), hat die Autorin mit dem zweiten Band nochmal alle Erwartungen übertroffen. Ich kann immer mehr verstehen, warum Throne of Glass von so vielen Lesern gelobt und geliebt wird.

Celaena Sardothien ist eine Protagonistin, die man entweder liebt oder hasst. Es gibt nichts dazwischen. Ihre unverwechselbare Arroganz, ihre Schlagfertigkeit, ihre brutale Art zu töten, ihre unzähmbare Wut, Leidenschaft und atemberaubende Schönheit machen sie zum perfekten Kern dieser grandiosen Geschichte. In diesem Teil erfährt man viel über ihre Vergangenheit und die Last, die Celaena zu tragen hat.

Dort, wo der erste Band endet, geht es im zweiten Teil direkt weiter, jedoch viel düsterer und geheimnisvoller als ich erwartet habe. Wyrdtore, Wyrdschlüssel, rohe Magie, Dämonen aus anderen Welten … Celaena steht vor einem Rätsel, dessen Lösung der Schlüssel zur Rettung Erilea’s werden könnte.

Map of the Throne of Glass World | Sarah J. Maas
Karte Erilea, Throne of Glass

Die Autorin begeistert mit der wunderbar durchdachten Handlung, den Geheimnissen, unerwarteten Wendungen und auch der interessanten Charakterentwicklung. Auf die Entwicklung der Liebesgeschichte war ich von Anfang an gespannt und habe mich umso mehr gefreut, dass Celaena endlich wieder ein bisschen Glück vergönnt war.

Allerdings weiß jeder, der Bücher von Sarah J. Maas gelesen hat, dass das nur die Ruhe vor dem Sturm ist. Das letzte Drittel war vollgepackt mit Emotionen und Action. Die Ereignisse haben sich überschlagen und die Spannung bis zu den letzten Seiten hoch gehalten. Zum Schluss gab es noch einen Twist, der mich absolut schockiert hat und mir die Sprache verschlagen hat.

Nach dem fiesen Cliffhanger habe ich sofort zum dritten Band (Throne of Glass – Erbin des Feuers) gegriffen und ihn inzwischen auch beendet. Eines steht fest: Diese Fantasyreihe ist episch!

*Affiliate Link. Bei einem Kauf über diesen Link unterstützt du nicht nur meinen kleinen Buchblog, sondern auch den lokalen Buchhandel – #buylocal and #supportyourlocalbookstore #tyrolia

2 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s