Rezension – DARK Night GLOW

Jemand verfolgt sie.
Jemand beobachtet sie.
Jemand will sie ganz für sich allein.
Nur wer?

DARK Night GLOW ist der Auftakt zur sechsbändigen GLOW Reihe.

D. C. ODESZA ist das Pseudonym einer jungen, deutschen Autorin. In ihren Romanen gibt es keine Tabus. Die meisten Reihen zeichnen sich durch ihre nervenaufreibenden Thriller-Elemente aus. Gepaart mit unvergleichlichen sinnlichen Frequenzen bricht die Spannung zu keiner Zeit ab. Durch ihr besonders bildhaftes Erzählen zieht sie ihre Leser regelmäßig in den Bann. Man wird erst entlassen, wenn die Geschichte beendet ist. 


Quelle: https://dcodesza.com/

Inhaltsangabe zu DARK Night GLOW

Muriel Lorente ist siebenundzwanzig Jahre alt, hübsch und weiß, was sie will. Sie wird jedoch seit über zwei Jahren von einem Schatten verfolgt, der ihr das Leben zur Hölle macht. Als ihr Freund Maxim bei einem Autounfall ums Leben kommt, lässt Muriel alles hinter sich.

In Punta Umbría, einer anschaulichen Hafenstadt angekommen, lernt Muriel vier Männer kennen. Vier Männer, von denen einer düsterer ist als der andere. Und doch haben alle etwas gemeinsam. Eine finstere Vergangenheit, von der Muriel nichts weiß.

Wird es ihr gelingen, ihren Stalker endgültig loszuwerden? Oder gerät sie in ein weiteres gefährliches Spiel, aus dem sie nicht so einfach herauskommen wird?

Meine Gedanken zu DARK Night GLOW

Nachdem ich wochenlang eine Leseflaute hatte und kein Roman meine Freude am Lesen wiedererwecken konnte, kam per Post die gesamte GLOW-Reihe bei mir an. Die Autorin D. C. Odesza veranstaltete auf Instagram und Facebook ein Gewinnspiel, bei dem man die komplette Reihe und noch ein paar Goodies gewinnen konnte. Dass ich eine der glücklichen GewinnerInnen war, gab mir schon mal die Motivation meiner Leseflaute endlich ein Ende zu setzen. Ohne zu wissen um was es in der Geschichte geht, habe ich mich in meine Leseecke verkrochen und mit Band 1: DARK Night GLOW losgelegt … und es verschlungen!

D. C. Odesza hat einen sehr angenehmen, bildhaften und flüssigen Schreibstil. Wenn man einmal in der Geschichte drin ist, kann man nur schwer die Hände vom Buch lösen. Die Geschichte beginnt mit Muriel und wird auch aus ihrer Sicht erzählt. Nachdem Muriel nach Punta Umbría gezogen ist, lernt sie nach kurzer Zeit ihre Nachbarn Alvaro, Yeal, Eladen und den geheimnisvollen Darko kennen. Nach und nach fließen Kapitel aus der Sicht der vier Männer ein.

Schnell lernen wir auch eine andere Figur kennen, und zwar „X“ – Muriel’s Stalker, der alles dafür tut, um ihre Aufmerksamkeit zu erlangen und die vier Männer an Muriel’s Seite loszuwerden. Wir dürfen die Geschichte auch aus seiner Sicht betrachten. Die Kapitel in denen der Stalker seine „Angriffe“ plant oder über seine Erfolge spricht, sind nicht nur verstörend, sondern auch extrem nervenaufreibend.

Muriel (oder auch Miu) ist eine tolle Hauptprotagonistin. Sie ist schlagfertig, intelligent und eine Kämpfernatur. Obwohl sie einen harten Schicksalsschlag einstecken musste, raffte sie sich zusammen und tat alles, um nach vorne zu schauen und mit ihrer Vergangenheit abzuschließen. Etwas schade finde ich, dass ich bis jetzt nicht sonderlich viel aus Miu’s Vergangenheit erfahren konnte. Im zweiten Band (DARK Moon GLOW) werden nur kurz ihre Geschwister erwähnt. Ich hoffe, dass sich das in den Folgebänden noch ändert. Auch über ihre Beziehung mit ihrem verstorbenen Freund Maxim konnte man noch nicht sehr viel erfahren.

Alvaro, Yeal, Eladen und Darko haben mich mehrmals auf eine Gefühlsachterbahn geschickt. Die Szenen in denen sie vorkommen (was zum Glück sehr häufig ist) sind immer unvorhersehbar. Alvaro ist düster, geheimnisvoll, natürlich unglaublich gutaussehend (wie auch die Anderen) und hat etwas Verbotenes an sich. Eladen habe ich zuerst als süßen Nachbarsjungen abgestempelt – und habe mich absolut getäuscht. Yeal ist der Verschlossene. Er hat auch eine tragische Vergangenheit über die er selten spricht. Ich glaube er ist im Herzen ein guter Mensch (aber auch hier könnte ich mich täuschen). Und zu guter Letzt, Darko. Wie auch Muriel könnte ich austicken, wenn ich nur diesen Name höre/lese. Er ist ein absoluter Bad Boy. Hat immer einen Machospruch auf Lager und bringt mit seinen unverschämten Aussagen alle um sich auf die Palme.

Nichtsdestotrotz liebe ich jeden einzelnen Charakter mit seinen Ecken und Kanten. Sie sind authentisch, vielschichtig, geheimnisvoll und unglaublich interessant. Die Geschichte ist absolut gelungen und weckt mit jeder Seite mehr die Neugier auf die Fortsetzungen.

Am Ende des ersten Teils wurden meine Nerven nochmal auf die Probe gestellt und während ich die Luft anhielt, musste ich geschockt und aufgewühlt die letzten Seiten lesen. ZUM GLÜCK habe ich die Folgebände und konnte direkt mit DARK Moon GLOW die Geschichte fortsetzen.

DARK Sky GLOW – Band 4

Fazit

Wer denkt, dass man es hier mit einer gewöhnlichen Liebesgeschichte zu tun hat, täuscht sich heftig. Es ist eine perfekte Mischung aus Thriller, Drama, einer großzügigen Portion Erotik und einer Menge Gänsehaut-Momente. Ich habe bis jetzt noch nichts vergleichbares gelesen und muss zugeben, dass mich DARK Night GLOW absolut umgehauen hat. Nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch ist die GLOW-Reihe bis jetzt mit Abstand mein Jahreshighlight.

PS: Inzwischen bin ich mit dem zweiten Band fast fertig und kann nur sagen: Es geht umso spannender weiter!

2 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s