Selfcare für Körper und Seele

Der Begriff selfcare kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie Selbstpflege. Die bessere Übersetzung dafür ist aber Selbstliebe. Googelt man den Begriff bekommt man 173 Millionen Ergebnisse. Sucht man auf Instagram nach #selfcare, kann man sich inzwischen fast 44 Millionen Fotos von lachenden Menschen, schön angerichteten Frühstücksbuffets, Pflegeprodukten und motivierenden Sprüchen ansehen. Aber was ist selfcare, was tut man dabei und wie hilft es unserem Körper und vor allem unserer Seele.

Worum geht es bei selfcare?
In erster Linie geht es um Dich und um dein Wohlbefinden. Weißt du, wann du dir das letzte Mal bewusst Zeit für dich selbst genommen hast? Zeit um Energie zu Tanken, um deinen Körper zu pflegen und auch um deiner Seele etwas Gutes zu tun? Nein? Dann wird es mal wieder Zeit!

 

img_8249

Feel your body – Selfcare für den Körper
Arbeit, Haushalt, Termine, überfüllte To-Do-Listen, Stress, Stress, Stress. Dein Körper ist den ganzen Tag im Einsatz und das von Früh bis Spät. Wenn wir nicht selbst merken, dass unser Körper an seine Grenzen gerät, dann lässt er uns das früher oder später wissen und das auf die unschöne Art, denn irgendwann zieht er einfach die Notbremse. Damit es nicht dazu kommt, müssen wir lernen auf unseren Körper und seine Bedürfnisse zu hören.

  • Gelassen in den Tag starten – Setze dir ein Ritual zusammen, um der Hektik am Morgen den Kampf anzusagen. Ein gesundes Frühstück, ein Spaziergang an der frischen Luft, die erste Stunde nach dem Aufwachen nicht aufs Handy schauen – tu das, womit du dich am Besten fühlst
  • Streching – Egal ob bei der Arbeit, Zuhause oder Unterwegs, nimm dir drei Minuten und dehne dich von Kopf bis Fuß
  • Geh in die Sonne – Statt den Feierabend mit Netflix & Co zu verbringen, kannst du raus in die Sonne gehen und deine Haut Vitamin D tanken lassen.
  • Pflege deine Haut – Creme dich ein, mach ein langes Schaumbad, verwende ein Gesichtspeeling, eine Feuchtigkeitscreme, eine Augenmaske, und und und und
  • Überdenke deine Essensauswahl – Du bist, was du isst – Gesundheit ist nämlich kein Zufall!

 

Hear your mind – Selfcare für die Seele
Hast du manchmal das Gefühl, dass dein Kopf jeden Moment explodiert? Dir schwirren tausende Sachen im Kopf herum und du findest auch Nachts keine ruhige Minute? Du machst dir ständig Sorgen oder überanalysierst deinen Tag? Baue diese „Kleinigkeiten“ in deinen Tag ein und bereits nach kurzer Zeit wirst du einen Unterschied bemerken.

  • Ruf jemanden an, den du liebst 
  • Lies dein Lieblingsbuch (nochmal)
  • Schreibe Tagebuch – Nimm dir vor Abends deine Gedanken niederzuschreiben. Alles was du niederschreibst, schwirrt dir nicht mehr so sehr im Kopf herum.
  • Lerne Nein zu sagen
  • Social Media Auszeit – Schalte dein Handy für ein paar Stunden aus und genieße die Ruhe
  • Plane Me-Time in deinen Tag ein
  • Verbringe das Wochenende mit deiner Familie
  • Clear space & clear mind – Starte deinen Frühjahrsputz

 

img_7459

Not-To-Do?! Welche Angewohnheiten soll man loswerden?

  • Während dem Essen Fernsehen oder E-Mails checken
  • Das Handy Nachts nicht auf Flugmodus stellen
  • Zu spät Schlafen gehen
  • Sich zu viel vornehmen
  • Von Anderen beeinflussen lassen
  • Die eigenen Gefühle unterdrücken

 

Ich freue mich bereits auf eure Rückmeldungen und Erfahrungen mit den Selfcare-Tipps! Schreibt mir doch gerne ein Kommentar, falls ihr noch Geheimtipps habt.

Du brauchst Lesestoff? Hier findest du alle meine Rezensionen und Buchtipps 2020.

Du bist möchtest voller Energie in den Frühling starten? Hier findest du meine Tipps für einen tollen Start in die bunte Jahreszeit. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s