Buchtipp ♡ Die sieben Schwestern

Wer? Wo? Was? Die irische Schriftstellerin Lucinda Riley hat es schon mit einigen ihrer Frauenromane auf die Bestsellerlisten der Welt geschafft. Die sieben Schwestern ist jedoch kein alleinstehender Roman, sondern der Beginn einer mehrbändigen Reihe. Riley verbindet griechische Mythologie, zwei Zeitebenen und zwei verschlingende Liebesgeschichten  mit den Geschichten von einzigartigen und starken Frauen.

Band Titel Hauptfigur Erschienen
Band 1 Die sieben Schwestern Maia März 2015
Band 2 Die Sturmschwester Ally November 2015
Band 3 Die Schattenschwester Star November 2016
Band 4 Die Perlenschwester Cece Oktober 2017
Band 5 Die Mondschwester Tiggy November 2018
Band 6 Die Sonnenschwester Elektra November 2019
Band 7 Die verschwundene Schwester ? April 2021

Worum geht es? Pa Salt hat sechs Babys aus der ganzen Welt adoptiert und liebevoll großgezogen. Benannt wurden sie nach den Plejaden*. Maia d’Aplièse ist die älteste der Schwestern und wohnt als Erwachsene noch als Einzige auf Atlantis, dem prachtvollen Anwesen am Genfer See. Als Pa Salt stirbt, kehren alle Schwestern nach Hause zurück um sich von ihrem Vater zu verabschieden. Was die jungen Frauen aber nicht wissen ist, dass ihr Adoptivvater jeder einen Brief hinterlassen hat. Jede der Schwestern soll herausfinden woher sie kommt und was ihre Vergangenheit verbirgt. Die Reise führt Maia nach Rio, wo sie mit Hilfe von einem Freund Nachforschungen anstellt. Maia wird dabei weit in die Vergangenheit zurückkatapultiert, bis in die Zeit der späten Zwanzigerjahre des letzten Jahrhunderts: Die Liebesgeschichte von Izabela, die in Paris beginnt. Doch wer war sie? Was wurde aus ihrer Liebe? Was verbindet Izabela und Maia? Und was hat das alles mit Rio de Janeiro und der Christusstatue zu tun?

Hier geht’s zum Buch

Lesen oder nicht? Bereits nach wenigen Seiten versinkt man durch den flüssigen Schreibstil tief in die Geschichte. Rio und Paris werden durch die liebevollen und detailreichen Beschreibungen lebendig. Ich persönlich bin begeistert von der Liebe der Autorin zu ihren Charakteren. Am Ende fällt es schwer sich von den Figuren zu trennen. Von mir mit Sicherheit eine klare Empfehlung.

HIER KOMMST DU ZUM READING JOURNAL 2020

„Je näher ich dem Ende einer Geschichte komme, desto schwerer fällt es mir,
wieder in die Realität zurückzukehren“

Lucinda Riley über das Schreiben

img_5582

*In der griechischen Mythologie sind Plejaden die sieben Töchter des Titanen Atlas. In der Astrologie kennt man die Plejaden als Sternhaufen, den man je nach Bedingungen, auch mit bloßen Auge sehen kann.

Die Plejaden. Gemälde v. Elihu Vedder. Quelle: Wikipedia
Quellen
http://www.lucinda-riley.de
http://www.wikipedia.org

2 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s